Konflikterkennung

Konflikte schnell erkennen und beseitigen.

PSItraffic bereitet Konflikte im Betriebsablauf grafisch auf und unterstützt bei Dispositionsentscheidungen.

Die Aufgabe der Konflikterkennung besteht darin, auf der Basis der Strecken- und Fahrplandaten und der Prognosen Konflikte an Kreuzungspunkten oder eingleisigen Strecken zu erkennen und dem Disponenten zu visualisieren.

Dieser trifft dann die Entscheidung für das weitere betriebliche Vorgehen, wie zum Beispiel einen Zugausfall, eine Zugverschiebung oder den Einsatz zusätzlicher Züge.

Wegen der hohen Zugdichte muss der Fahrdienstleiter im Störungsfall schnell reagieren. Er sollte dann so weit wie möglich durch (halb-)automatisch ablaufende Funktionen und Algorithmen in seiner Entscheidungsfindung unterstützt werden. Dies betrifft in erster Linie die Konflikterkennung und -lösung und im Weiteren die Umsetzung der Dispositionsentscheidung in Zuglenkbefehle.

Projekt: Zug-Management-System für die MoveOn Telematik Service GmbH

„Seit der Einführung des PSI-Leitsystems profitieren wir von einer fehlerfreien Datenversorgung und schnellen Reaktionszeiten. Durch die ständige Überwachung der Verkehrslage können wir bei Störungen umgehend reagieren. Wir sind uns sicher, dass wir in den Augen unserer Fahrgäste zuverlässiger geworden sind, denn wir sorgen für sichere Anschlüsse und kommunizieren diese umgehend in den Fahrzeugen und am Bahnsteig.”

Bernd Stühler, Projektingenieur Telematik, MoveOn Telematik Service GmbH