Openmatics und PSI Transcom GmbH vereinbaren Kooperation

  • Zusammenarbeit mit PSI für neue Telematik-Lösungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
  • Vertragsunterzeichnung zur InnoTrans 2012


Openmatics, der Anbieter der herstellerunabhängigen Telematik-Plattform, baut sein Portfolio kontinuierlich aus. Speziell ÖPNV-Unternehmen  werden von der strategischen Zusammenarbeit zwischen Openmatics und der PSI Transcom GmbH in Form von zukunftssicherer Telematiksysteme profitieren. Den entsprechenden Partnervertrag unterzeichnen Vertreter beider Unternehmen am 18. September 2012 offiziell anlässlich der Schienenverkehrsmesse InnoTrans in Berlin.

Durch das künftig gebündelte Know how beider Unternehmen entstehen Produkte und Lösungen, die allen ÖPNV-Betrieben Zugang zu modernen Technologien verschaffen. So bringt Openmatics sowohl die gleichnamige, hochflexible Telematik-Fahrzeugplattform als auch seine Kompetenz für innovative und modulare Softwaresysteme in die Kooperation ein. Die Hauptkompetenzen von PSI Transcom – einem Hersteller von Leittechniklösungen  für Verkehrsunternehmen im ÖPNV – liegen in komplexen Systemlösungen zur Fahrzeugortung (Automatic Vehicle Location Systems – AVL) und zum  Betriebshof-Management.

Dank dieser Zusammenarbeit werden weitere Module aus dem ÖPNV-Umfeld das Openmatics-Portfolio bereichern. So gibt es Schnittstellen zwischen den Modulen von Openmatics und PSItraffic – einer leistungsfähigen Plattform zur Visualisierung, Überwachung, Disposition und Steuerung von Fahrzeugen und Fahrern im öffentlichen Personennahverkehr. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten: Allen voran erhalten Kunden die Gelegenheit, ihre betrieblichen Prozesse zukunftssicher zu gestalten und stetig weiter zu optimieren.

 

Pressekontakt ZF

Thomas Wenzel, Leiter Presse Technik
Tel. 07541-77 2543
Fax: 07541-77 902543
E-Mail: thomas.wenzel@zf.com

Corina Dreher, Pressereferentin Technik
Tel. 07541-77 8238,
Fax: 07541-77 908238
E-Mail:
corina.dreher@zf.com

 

Pressekontakt PSI Transcom GmbH

Susanne Renner, Marketing
Tel.: 030 2801-1601
Fax: 030 2801-1032
E-Mail: srenner@psi.de

 

ZF ist ein weltweit führender Automobilzulieferkonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit 121 Produktionsgesellschaften in 27 Ländern. Der Konzern mit über 72.000 Mitarbeitern erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 15,5 Milliarden Euro. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich sein zu können, investiert ZF jährlich rund fünf Prozent des Umsatzes (2011: 754 Millionen Euro) in Forschung und Entwicklung.