15.10.2018
Die Hamburger Hochbahn erweitert um Module für E-BMS, Lade- und Lastmanagement der PSI. Foto: Hamburger Hochbahn AG

Die Hamburger Hochbahn erweitert um Module für E-BMS, Lade- und Lastmanagement der PSI. Foto: Hamburger Hochbahn AG

PSI erweitert Betriebshof-Management-System der Hamburger Hochbahn AG

Mit Lade- und Lastmanagement für Elektrobusse wird der emissionsfreie Nahverkehr Realität

Berlin, 15. Oktober 2018 – Im Rahmen der Einführung emissionsfreier Busse wird die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) ihre komplette Infrastruktur auf den Betriebshöfen auf die hierfür erforderliche Ladetechnik und Stromversorgung umstellen. Das PSItraffic Betriebshof-Management-System (BMS) der PSI Transcom GmbH, das seit 2014 die Abläufe in den sechs Busbetriebshöfen der HOCHBAHN automatisiert steuert, wird um Module für das E-BMS und das Lade- und Lastmanagement erweitert.

Die HOCHBAHN ersetzt in den kommenden Jahrzehnten ihre knapp 1.000 Dieselbusse durch emissionsfreie Busse. Das BMS wird in dieser Zeit im Parallelbetrieb für Diesel- und Elektrobusse dafür sorgen, dass die erforderlichen Fahrzeuge betankt oder geladen zur Verfügung stehen und die Fahrer disponiert sind. Der hierfür eingesetzte Dispositionskern basiert auf der PSI-eigenen Optimierungssoftware Qualicision, die anhand betrieblicher Randbedingungen sekundenschnell Lösungen ermittelt.

Das Modul E-BMS überprüft laufend, welche Fahrzeuge auf dem Betriebshof nach wie vielen Minuten Ladezeit am besten zu welchen Umläufen passen. Dadurch müssen nicht alle Elektrofahrzeuge gleichzeitig, permanent oder vollständig geladen werden. Die Vorkonditionierung erfolgt in Echtzeit bereits im Betriebshof zum Umlaufbeginn. Das Modul Lastmanagement prognostiziert den gesamten Energiebedarf über den Tag, entwickelt eine sinnvolle Strategie für die vorhandene Ladeinfrastruktur und überwacht das Einhalten der Ladeleistung.

Die neuen Module verbinden das langjährige Know-how des PSI-Konzerns in den Bereichen intelligente Stromnetzführung und Optimierung des Betriebshofmanagements und schaffen damit die Grundlage für den Wandel hin zu einem emissionsfreien Personennahverkehr.

Die Hamburger Hochbahn AG ist mit vier U-Bahn-Linien mit 250 U-Bahn-Fahrzeugen, 110 Bus-Linien, knapp 1.000 Bussen und etwa 1,2 Million Fahrgästen täglich das zweitgrößte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands.

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.750 Mitarbeiter.