08.04.2019
Komplexe Testsuite für Kurzschluss-Simulation per Prozessemulator. Quelle: PSI

Komplexe Testsuite für Kurzschluss-Simulation per Prozessemulator. Quelle: PSI

PSI und eXept schließen Kooperation für Testautomatisierung

Automatische Tests machen die Qualitätssicherung für Anwender effizienter

Berlin, 8. April 2019 – Der Geschäftsbereich Elektrische Energie der PSI Software AG und die eXept Software AG haben eine Kooperation für Testautomatisierung abgeschlossen. Damit erhalten Betreiber von PSIcontrol-Systemen Zugang zur gleichen Testumgebung, die auch PSI verwendet.

Automatisierte Produkttests sind bei der Softwareentwicklung Standard. Ein neues Release erfordert aus Sicherheitsgründen das Testen des gesamten Systems. Hinzu kommen Tests nach Verbesserungen und Korrekturen von bereits in Betrieb befindlicher Software, bei denen mit Smoke-Tests potentiell betroffene Softwareteile geprüft werden müssen. Zukünftig können Panel-Tests, komplexe Workflow-Tests sowie technologieübergreifende Tests zwischen Rich-Client-Anwendungen in C/C++ oder Java, Web-Anwendungen und mobilen Anwendungen automatisiert werden. Die direkte Verfolgung der Ergebnisse in den Ablaufdiagrammen erlaubt die einfachere und schnelle Analyse sowie das Erkennen von Problemstellen. Bei Abnahmetests kann die Funktionalität des Gesamtsystems reproduzierbar und schnell geprüft werden.

Bereits auf den PSI EE-Infotagen in Aschaffenburg konnten sich Kunden über Testszenarien für netzleittechnische Anwendungen informieren. PSI erweitert die verfügbaren Testfälle kontinuierlich und ermöglicht Betreibern von PSI-Systemen in ihrer eigenen IT-Umgebung zu prüfen. Genau dieses Ziel wird mit der Kooperation mit eXept erreicht – Wiederverwendbarkeit der Testfälle direkt beim Kunden vor Ort.

eXept Software AG bietet mit der Produktsuite expecco ein flexibles Framework für Testautomatisierung und Testmanagement. Die hohe Wiederverwendbarkeit der Testfälle über alle Teststufen hinweg, führt zu einer drastischen Reduzierung des Wartungsaufwands.

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter.